Für Schüler*innen, Student*innen, Auszubildende und Geringverdienende 25% Rabatt auf die gesamte MPU-Vorbereitung!

Sie suchen nach einer MPU Vorbereitung, wegen einer Auffälligkeit im Straßenverkehr, mit Alkohol?

Im folgenden Fallbeispiel möchte ich Ihnen einen typischen Fall, der zur MPU führt, vorstellen. Darauf aufbauend werde ich die Themen Umfang der Vorbereitung und Abstinenznachweise etc. herausarbeiten.

Was ist geschehen?

Jana hat es geschafft, mit 1,61 Promille mit einem E-Scooter 5 Kilometer zu fahren. Trotz das sie nie auffällig geworden ist, in stabilen Verhältnissen lebt und sportlich ist, kommt es zur Anordnung der MPU. Bei dem beschriebenen Verlauf des Abends und der gefahrenen Strecke ist von einer Gewöhnung auszugehen. Das bedeutet, dass vermutet wird, dass er trotz seiner Lebensumstände öfters konsumiere.

Fallbeispiel Alkohol

Jana, trifft sich mit Freund*innen in einer Eckkneipe. Es gibt viel Bier und Sambuca, der klare mit der Kaffeebohne und fünf Kurze. Als der Abend weiter fortgeschritten ist, beschließt Jana nach Hause zu gehen. Es ist kalt und er ist müde. Dann steht er plötzlich vor ihm, ein E-Scooter mit vollem Akku. Da es eh nur noch gerade ausgeht und er auch ein geübter E-Scooterfahrer ist, ergreift er die Chance.

Zu dem Zeitpunkt hat Jana 1,61 Promille und somit mehr als dreimal so viel wie erlaubt. Sie hielt sich allerdings für fahrtüchtig.

Nach ca. 5 Kilometern, begegnet ihr eine Polizeistreife und sie wird direkt kontrolliert. Ihr wird der Führerschein abgenommen, sie muss ein Bußgeld zahlen und wird zur MPU wegen Alkohol aufgefordert.

Ablauf der MPU-Vorbereitung

Im Fall von Jana wird eine für die MPU wegen Alkohol eine Abstinenz von 12 Monaten gefordert. Hinzu kommt eine Aufarbeitung des Konsums.

Zum Bestehen der MPU ist die Aufarbeitung auf drei Ebenen notwendig:

  • Person: Psychische Faktoren, die zum Konsum oder längerem Konsum führten

  • Umfeld: Soziale Faktoren, die den Konsum gefördert haben, z.B. Freunde sagen du sollst mittrinken. Aber auch, das dazu gehören Gefühl, wenn man mittrinkt.

  • Wirkung des Alkohols: Im Alkohol liegende Faktoren / Wirkung, die zum intensiveren Konsum führten.

Hinzu kommt eine Aufarbeitung der Trunkenheitsfahrt und ein glaubhafter Plan, wie in Zukunft mit dem Alkohol und Fahren umgegangen wird.

Je nach Fall kann die Vorbereitung ca. 5-15 Stunden dauern. In Ausnahmefällen auch länger.

 
 

 

 

Abstinenznachweise

Im Fall von Jana kann davon ausgegangen werden, dass er ca. 12 Monate Abstinenz nachweisen muss.

Je nach Fall ist ein Nachweis über 6 bis 15 Monaten Abstinenz zu erbringen. Dieser muss bei für die MPU zertifizierten und zugelassenen Laboren durchgeführt werden. Dazu empfiehlt sich ein Abstinenzvertrag mit einem passenden Labor abzuschließen.

Interessante Links zum Thema MPU-Vorbereitung und Hintergrundwissen

Kontakt / Termin vereinbaren

Bitte schreiben Sie mir:

Eine E-Mail: info@coaching-keck.de, gerne auch per WhatsApp 0152-25 83 67 20 oder rufen Sie mich an 

Ich werde mich an Werktagen innerhalb von 2 Tagen zurückmelden und mit Ihnen einen zeitnahen Termin vereinbaren.

Die gemeinsame Arbeit findet in der Innenstadt der Kreisstadt Waiblingen / Rems-Murr-Kreis (RMK) im Großraum Stuttgart statt. Die Altstadt Waiblingens als Stauferstadt mit ihrer Nähe zum Talauepark ist immer einen Besuch in Waiblingen wert.

Nach Absprache findet die MPU-Vorbereitung Waiblingen Rems-Murr-Kreis auch bei Ihnen vor Ort statt.